UNTERRICHT

Bestandteile des täglichen Unterrichts sind Gymnastik, also Aufwärm- und Dehnübungen. Dann werden Grundtechniken und Kombinationen - also festgelegte Abfolgen verschiedenster Techniken - wiederholt. Auch der Formenlauf und die Partnerübungen werden laufend geübt.

Unter Formenlauf sind dabei immer gleich bleibende Bewegungsabläufe zu verstehen, die mit deutlichen Stellungen und sauberen kraftvollen Techniken ausgeführt werden. Die Übergänge zwischen den Techniken haben dabei eine besondere Bedeutung. Die Kombinationen sollen den Übungen helfen bestimmte Bewegungsmuster zu erlernen und folgen dabei häufig einem bestimmten Schema.

Die Freude an der Bewegung und am Üben der Techniken steht dabei im Vordergrund. Natürlich wird auf ein gewisses Maß an Disziplin geachtet und gewisse Regeln für den Ablauf des Unterrichtes sind immer einzuhalten. Nur so kann dauerhaft ein Verletzungsrisiko auf einem derart niedrigem Niveau gehalten werden, wie es im traditionellen Taekwon-Do der Fall ist.


(c) Björn Schunk